Gerne gebe ich mein Wissen und langjährige Erfahrung in der künstlerischen Arbeit an interessierte Menschen weiter! Ein Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von klassischen Grundlagen. Als Beispiele sind zu nennen: das räumliche Skizzieren drinnen und draußen, Aktzeichnen, Gegenstände zeichnen, die Einführung in bestimmte Techniken, wie die Ölmalerei, Aquarellmalerei, Acrylmalerei, sowie das Lernen von anderen KünstlerInnen. Diese Bereiche dienen seit Jahrhunderten der künstlerischen Ausbildung, und sind heute genauso lehrreich und grundlegend wie damals. Nach dem Motto “ich kann nicht malen gibt’s nicht” freue ich mich, Menschen jeglicher Herkunft, auch mit wenig Erfahrung im Malen und Zeichnen dabei zu unterstützen, künstlerisch tätig zu sein. Vielleicht um eine alte liegen- gebliebene Leidenschaft wieder zu erwecken oder ganz neue Fähigkeiten in sich zu entdecken. Eine Freude ist mir auch, Menschen die Augen für ihre alltägliche Umgebung zu öffnen, zum Entdecken verborgener Schönheiten im Unscheinbaren oder Hässlichen zu animieren. Das ist das, was auch meine eigene künstlerische Arbeit ausmacht. Diese Sichtweise fließt in die Grundlagenkurse mit ein, aber ich biete auch Kurse an, die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigen. Gerne biete ich auf Wunsch auch privaten Unterricht an. Oder gebe Kurse/Workshops in Ihrer Institution, ob Jugendhaus, Firma oder Seniorenheim. Bitte setzen Sie sich gerne dazu mit mir in Verbindung, Telefonnr. und Mailadr. finden Sie unter “Kontakt” auf dieser Homepage.
Kunstkurse
Skizzierkurs in Tübingen
von mir skizzierte Kursteilnehmende
Kurs-Angebot:
„Mit dem Skizzenblock unterwegs“
Entdecken Sie einen Ort auf neue Weise! Dieser mehrtägige Kurs bietet einen ersten Einblick in die Welt des Skizzierens, ist aber auch zum Auffrischen oder Erweitern bereits erworbener Kenntnisse geeignet. Wir ziehen gemeinsam los und zeichnen in der Stadt, in Grünanlagen und an belebten Orten. Bei Regen suchen wir überdachte Stellen oder Innenräume auf. Ich zeige Ihnen perspektivische Grundlagen und den Umgang mit Licht und Schatten. Sie lernen verschiedene Zeichenutensilien zu nutzen, üben genaues Hinschauen und schnelles Erfassen von Situationen. Wir treffen uns zum ersten Termin in der VHS, wo wir erste Trockenübungen machen, bevor wir in die Stadt losziehen. Für die anderen Tage vereinbaren wir Treffpunkte. Bitte mitbringen: Skizzenblock ca. DIN A 4, Bleistifte verschiedener Härtegrade, Spitzer, Radiergummi, Pinsel und Tusche, Kohle, Fineliner, Klapphocker, sowie Sonnenschutz und Getränke nach Bedarf.
„Von Künstlern lernen“ Der Anspruch, Gegenstände, Landschaften oder Figuren unbedingt realistisch abbilden zu wollen, hindert AnfängerInnen oftmals daran, selber zu malen. Die Künstler der klassischen Moderne haben jedoch ganz eigene, ausdrucksstarke Wege gefunden, Dinge darzustellen. Es ist spannend, Arbeiten z.B. von Kandinsky, Leger oder Kirchner zu betrachten: Wie sind sie gemalt? Wie unterschiedlich kann ein Motiv gesehen, dargestellt und zu etwas Neuem und Eigenem entwickelt werden? Inspiriert von diesen Betrachtungen lassen wir selber Arbeiten entstehen. Auch geübtere MalerInnen können in diesem Kurs neue Impulse für ihre Werke finden. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Bitte Mitbringen: je nach Vorliebe Wasser- oder Acrylfarben, Pinsel, Mallappen, Öl- oder Pastellkreiden, entsprechende Malblöcke DIN A 3 oder DIN A 2.
Inspiriert von Fernand Leger
Stillleben Malen für Alle! Stillleben sind ein spannendes Thema. Dinge aus der Natur oder aus dem häuslichen Alltag, scheinbar Belangloses oder auffällig Wunderschönes, in fast allen Gegenständen steckt etwas, das zu erkunden und festzuhalten sich lohnt. Wir können uns von der Kunstgeschichte inspirieren lassen oder eigene Ideen umsetzen, expressiv malen oder naturalistisch zeichnen, mit verschiedenen Techniken experimentieren und Vieles mehr! „Ich kann nicht malen!“ gibt’s nicht und auch kein Richtig oder Falsch, nur die Freude am künstlerischen Arbeiten. Die Kursleiterin Ava Smitmans ist freie bildende Künstlerin und versiert in verschiedenen Techniken. Sie bringt Materialien für Stillleben mit und steht Ihnen bei der Umsetzung ins Bild zur Seite. Mal- und Zeichenutensilien bringen Sie bitte selbst nach Ihren Vorlieben mit; Wasser- oder Acrylfarben, Tusche, Pinsel, Mallappen, Öl- oder Pastellkreiden, Bleistifte, Buntstifte, Fineliner sowie entsprechende Mal-/Zeichenblöcke DIN A 3 oder DIN A 2.
Inspiriert von Wasily Kandinski
Ob ein klassisches Gemüse-Stillleben oder profane Alltagsgegenstände, alles ist spannend zu erforschen und festzuhalten.
"Apfel-Workshop" In diesem Workshop zeige ich Ihnen verschiedene Möglichkeiten, einen Apfel darzustellen. Sie werden staunen, was man aus diesem schlichten und schönen Motiv alles machen kann! Wir schaffen kleinformatige Bilder mit verschiedenen Materialien. Dadurch hat jedes Bild seine Eigenheit und seinen Ausdruck. Vom genaueren Abbilden gelangen wir zu freieren Darstellungen. Wir lernen dabei nicht den Umgang mit den Materialien und unterschiedliche Darstellungsweisen kennen, wir haben am Schluss eine reizvolle kleine Sammlung geschaffen. Dafür zeige ich Ihnen dann noch verschiedene Präsentationsmöglichkeiten. Für Ihre eigenen 4 Wände oder als Geschenk. Bitte mitbringen: 20 Blatt Druckerpapier, 1 Blatt getöntes Papier DINA 4, Schere, Bleistift Härtegrad B, Spitzer, Radiergummi, Pastell- oder Wachs- oder Ölkreiden, Rötel oder Kohle, weiße Kreide oder weißen Buntstift, Tusche, feinen Pinsel, dicken Filz-Marker, Kugelschreiber, ein paar farbige Papierreste, Klebstoff, 1 Apfel.
Es ist immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich und vielfältig die Ergebnisse bei gleicher Themenstellung aussehen, jedeR Teilnehmende arbeitet auf ganz eigene Weise!
Diese und weitere Kurse werden u.a. über verschiedene Volkshochschulen angeboten. Bitte informieren Sie sich zum aktuell laufenden Kursangebot über die jeweilige Webseite der Schule: