[Start] [Aktuell] [Arbeit] [Kunstkurse] [Reisen] [Archiv] [Texte] [Biographie] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz]

Seit 2005 beschäftige ich mich in meinen Gemälden, Zeichnungen und Objekten mit überwiegend städtischen räumlichen Situationen im Innen- und Außenbereich.

Hierbei spielen Orte, an denen man normalerweise vorbeigeht, ohne sie wahrzunehmen, ungern gesehene oder auch bedrohte Orte eine besondere Rolle. Meine Gemälde tragen der Vielfalt und Gegensätzlichkeit urbanen Lebens durch die angewendete Mischtechnik Rechnung: Acryl, Ölkreide, Bleistift, auch Buntstift, Lack, häufig auch Kollage. Objekte entstehen aus Pappe, Papier, Fotos und Fundstücken, zusammengefügt, bemalt, bezeichnet. Pappe ist für mich Symbol für Alltag, für Vergänglichkeit und auch für Wegwerfmentalität. Die Bilder leben vom Wechselspiel zwischen Realismus und Abstraktion, zwischen expressivem Farbauftrag und genauer ausgeführten Details, linearen und flächigen Anteilen. Die Stimmung, die in den Motiven liegt, ist wichtig.


Hier können Sie die einzelnen Bildthemen anklicken:


Leerstand, Abriss, Randständiges

Kleine urbane & dörfliche Landschaften

Bilder aus dem ALBSTADTALB-Projekt

Süddeutsche Stadtbilder

Spiegelungen

Harburg

HH-St. Georg

Bilder der OLD LADY

Reisebilder

Skizzen

Bauwagen-Impressionen

Ältere Bilder, angewandte Kunst, Auftragsarbeiten:

Stillleben

Illustrationen

Wandbilder

Auftragsarbeiten

Außerdem finden Sie Abbildungen meiner Arbeiten unter “Aktuell” und “Archiv”.
 

Texte zu meinen Arbeiten finden sie hier: mehr